Jugireise zum Pilatus

//Jugireise zum Pilatus

Sonntagmorgen, 7.20: Treffpunkt Rössliplatz. Eine Qual, könnte man meinen, an einem Wochenende so früh auf den Beinen sein zu müssen. Nicht aber, wenn die Jugireise auf dem Programm steht!

Deshalb wurden wir Leiter am letzten Septemberwochenende auch von einer Schar freudig aufgeregter Kinder empfangen. Und sobald Jean-Claude mit seinem Car um die Ecke gebogen kam, konnte es auch schon losgehen. Kaum losgefahren, überkam uns alle dann doch bald die Müdigkeit und so hatten wir eine gemütlich schläfrige Fahrt vor uns. Das Ziel: Der Luzerner Hausberg.

In Kriens angekommen, liessen wir uns von der Gondel zum Pilatus hinauf bringen. Erst einmal allerdings nur bis zur Mittelstation. Dort trennten sich unsere Wege. Die Minis machten sich auf den abenteuerlichen Drachenweg, während die Maxis zu Fuss den Gipfel des Pilatus erklommen. Als Belohnung für die Strapazen winkte ihnen eine rasante Rodelbahnfart. (An der wir Leiter mindestens genauso viel Freude hatten, wie die Kinder…)

Natürlich kamen auch die Minis nicht zu kurz. Während die Maxis sich den Fahrtwind um die Ohren sausen liessen, durften sie sich nämlich auf dem spannenden Drachenspielplatz austoben.

Zur Krönung des Nachmittages gab es dann auch noch für alle ein feines Glace, welches wir uns auf der Wiese unter der Sonne liegend schmecken liessen.
Doch schon bald mussten wir wieder Abschied nehmen von der Idylle. Am späteren Nachmittag ging es mit der Gondel zurück zur Talstation, wo unser Car samt Chauffeur bereits auf uns wartete.

Auf der Rückfahrt wurde sich rege über das Erlebte ausgetauscht und so konnten wir die spannende und lustige Reise gemütlich ausklingen lassen.

Ich hoffe, ihr freut euch genauso wie ich schon auf die nächste Jugireise!

Galerie

2018-10-29T23:36:57+00:0030. September 2011|2011|