GB. Am Samstag, 26. November, fand in der Mehrzweckhalle in Liesberg das traditionelle Schlussturnen der Jugendriege statt. Über 50 Kinder besammelten sich kurz nach dem Mittag für die Gruppeneinteilung. Wie jedes Jahr starteten die Kinder in ausgelosten vierer oder fünfer Gruppen.

Auf die Athleten warteten zwölf Posten im Innen- und Aussenbereich. Die gestellten Aufgaben an den jeweiligen Posten verlangten von den Kindern nebst Kondition auch Treffsicherheit, Geschicklichkeit, sensibilisierte Spürnasen und Handarbeit.

Der anstrengendste Posten war sicherlich die „“Fotzeljagd““ durch das Dorf von Liesberg. Wobei das Erraten von verschiedenen Teesorten einen ausgeprägten Geruchssinn erforderte.

Nachdem sämtliche Posten von den Gruppen absolviert worden sind, wurde das Schlussturnen mit einem Spielturnier abgerundet.

Galerie