SD. Mit dem nahenden Jahresende durften sich die Kinder der Jugendriege auf einen ganz besonderen Anlass freuen: das Schlussturnen. Am 17. November fanden wir uns bei winterlichen Temperaturen im Seemättli ein. Unsere Turner und Turnerinnen erschienen nahezu ausnahmslos und bald hatten sich neun Gruppen mit jeweils fünf Teilnehmern formiert. Sobald jede Gruppe einen Namen für ihr Team kreiert hatte, ging es auch schon los. Es galt, unterschiedliche Posten möglichst schnell, geschickt oder durchdacht zu meistern. Draussen war beispielsweise Präzision gefragt, als die Kinder mit nur einem Hammerschlag rollende Walnüsse zerschmettern, oder mit möglichst wenig Versuchen einen Nagel einschlagen mussten. In der Turnhalle musste ein Parkour absolviert werden. Auch wurde die Treffsicherheit mittels Zielwurf in diverse Behälter getestet. Beim Rätselposten war auch Köpfchen gefragt und so konnte jedes Kind seine Stärken an diversen Posten nutzen.

Um die Rangliste gegen Ende nochmals durchzumischen, traten die Teams in kurzen Unihockey- und Fussballspielen gegeneinander an, bei welchen sie zusätzliche Punkte ergattern konnten. Doch am Schluss gewannen nicht etwa «die starken Löwen» oder «die geölten Blitze», sondern «die fünf Mäuse». Nach diesem ereignisreichen Samstag entliessen wir unsere Turner und Turnerinnen mit einem Schokokuss im Bauch nach Hause und freuen uns bereits auf das nächste Schlussturnen.

Galerie